Partizipatives Mapping: ein Workshop zur Beteiligung von Drogenkonsument_innen an Prozessen der Stadtplanung

Luise Klaus, Mélina Germes, Francesca Guarascio, Daniela Jamin, Anna Dicht: “Partizipatives Mapping: ein Workshop zur Beteiligung von Drogenkonsument_innen an Prozessen der Stadtplanung”, in akzept e.V. 7. Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2019, Pabst Science Publishers, pp.198-204, 2020, 978-3-95853-636-4

Zusammen mit marginalisierten Drogenkonsument_innen aus Frankfurt und Berlin wurden insgesamt 3 partizipative Kartierungsworkshops durchgeführt. Dabei haben die Teilneh-mer_innen Vorschläge für eine Stadt(planung) der “idealen Stadt” erarbeitet, in welcher ihre Lebensumstände, alltäglichen Herausforderungen und Existenz im öffentlichen Raum berücksichtig und toleriert werden.

Text zugänglich hier



Cite this blog post
Mélina Germes (2021, January 4). Partizipatives Mapping: ein Workshop zur Beteiligung von Drogenkonsument_innen an Prozessen der Stadtplanung. Drugs, Securities, Urban Policies. Retrieved May 18, 2024, from https://doi.org/10.58079/nx18